TRIGGER-SW-THERAPIE - PRiVATPRAXiS  bones & brain

DR. MED.  &  DiPL. - SPORTWiSS.  BORiS - G.  BöTTENBERG

DR.MED.&DIPL.-SPORTWiSS. BORiS-G. BöTTENBERG

Trigger-Stosswellen-Therapie-Dr.med. Böttenberg

Triggerstosswellentherapie in Köln: Warum die Therapieform sinnvoll ist!

Die radiale Triggerstosswellentherapie unterscheidet sich von der fokussierten Stoßwellentherapie wesentlich von der fokussierten Stoßwellentherapie. Die radiale Stosswellentherapie finden Ihren Einsatz vorwiegend bei muskulären Verspannungen an der Wirbelsäule, dem Oberschenkel, der Wade oder dem Nacken. Ebenfalls unterscheiden sich fokussierte und radiale Stosswellentherapie auch technisch voneinander. Die fokussierte Stoßwellentherapie erreicht ihr Impulsmaximum in der Tiefe, wohin gegen die Impulswirkung bei der radialen Stosswellentherapie von der oberfläche her in die Tiefe hin abnimmt. Daher unterscheiden sich auch die therapeutischen Ansätze dieser beiden Stosswellentherapie voneinander. Ziel einer Stoßwellentherapie ist mittels einer Durchblutungssteigerung den Stoffwechsel der zu behandelnden Struktur zu verstärken und im Falle der Muskulatur den Muskeltonus zu detoniseiren. Oft werden die radiale und die fokussierte Stosswellentherapi in Kombination angewendet um einen umfassernden Therapieerfolg zu erzielen.

INDIVIDUELLE BERATUNG

Für einen persönlichen Behandlungswunsch und andere Fragen zu unseren sportmedizinischen Leistungen erreichen Sie das Team von ORTHOPÄDE.KöLN - Dr. med. Böttenberg telefonisch unter 0221 - 16 88 33-0 oder online über das Kontaktformular.

Triggerpunkt Therapie.jpg