ORTHOPÄDiE . KöLN - DR. MED.  B.-G. BöTTENBERG

PRiVATPRAXiS  bones & brain

„Symptome erkennen,
Zusammenhänge verstehen
und Ursachen behandeln.“

DR. MED. BöTTENBERG | ORTHOPÄDE KöLN | ORTHOPÄDE DEUTZ
Dr.med. & Dipl.-Sportwiss. Boris-G. Böttenberg

Berufliche VITA

  • ab 2017:    ORTHOPÄDE.KüRTEN - Inhaber der privaten Facharztpraxis "bones & brain" in KüRTEN                                                                                                                           

  • ab 2012: ORTHOPÄDE.KöLN - Inhaber der privaten Facharztpraxis "bones & brain" in KöLN
     

  • 2010-2012: MediaPark Klinik Köln, Fachbereich für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, Physikalische Therapie, Dr. med. Peter Schäferhoff
     

  • 2008-2010: Uniklinik Köln, Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Prof. Dr. Peer Eysel
     

  • 2004-2007: MediaPark Klinik Köln, Fachbereich für Orthopädie , Dr. med. Peter Schäferhoff
     

  • 2003: Uniklinik Balgrist, Zürich; Orthopädie, Prof. Dr. med. Christian Gerber
     

  • 1996 – 2004: Medizinstudium Universität zu Köln, Promotion
     

  • 1993 – 2004: Sportstudium an der Deutschen Sporthochschule Köln, Dipl.-Sportwissenschaftler

DIPLOMARBEIT  -  SPORTSTUDIUM

  • Auswirkung der Mittelsohlenhärte auf die Bodenreaktionskraft und deren Beziehung zur maximalen axialen Beschleunigung der lateralen Tibiakondyle beim Laufen -  Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Biomechanik, Prof. Dr. Gert-Peter Brüggemann, 2004

PROMOTION  -  MEDIZINSTUDIUM

  • Klinische Monocenter-Studie zur autologen Chondrocytentransplantation am Kniegelenk
    Uniklinik Köln, Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, Prof. Dr. med. P. Eysel, 2007

MANNSCHAFTSARZT

  • 2008-2012:    1. FC Köln II
     

  • 2004-2009:    RheinEnergie Köln/Köln 99ers (1.Bundesliga Basketball/BBL) u.a. Deutscher Meister 2006 und Deutscher Pokalsieger 2005 und 2007
     

  • 1993 – 2004: 2009-2012:    Deutsche Basketball-Nationalmanschaft

Basketball: Deutscher Meisterschaft 2006 - Dr. Böttenberg

PUBLIKATIONEN - KONGRESSE - ETC.

2006:   Kreuzbandplastik beim Profisportlern - Ein/Zweikanal-Technik? B.-G. Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany - OFA Sporttage Bamberg, April 2006, Germany

2007:   Autologe Chondrozytentransplantation – Behandlung von Knorpeldefekten des Kniegelenks –
Klinische Monocenter Studie
Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany
 - 40. Deutscher Sportärztekongress, 27.-29.09.2007, Köln, Germany

2007:   Autologous chondrocyte transplantation for cartilage defects in the knee – Clinical result
Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany - 7th World Congress of the International Cartilage Repair Society ICRS 2007, September 29 – October 2, 2007 Warsaw, Poland

2008:   Minimalinvasive anatomische Rekonstruktion des Lig. patellofemorale mediale Boris-George Böttenberg, Universitätsklinikum Köln, Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Köln, Germany
Fortbildungsveranstaltung Knie, Universitätsklinikum Köln, Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Köln, Germany

2008:   Mittlere klinische Ergebnisse nach autologer Chondrozyten-Transplantation bei uni- und multilokulären chondralen Defekten 4. Grades am Kniegelenk, Boris-George Böttenberg, Universitätsklinikum Köln, Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Köln, Germany - Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie, 22. - 25.10.2008, Berlin, Germany

2009:   Hat die Defektlokalisation bei 4°-chondralen Läsionen am Kniegelenk Einfluss auf das klinische Ergebnis nach autologer Chondrozytentransplantation?

Boris-George Böttenberg, Universitätsklinikum Köln, Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Köln, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie, 24. - 25.10.2009, Berlin, Germany

2009:   Die Schulterinstabilität – Worauf ist zu achten?
B.-G. Böttenberg - MediaPark Klinik Köln und Universitätsklinikum Köln, Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Köln, Germany - Fortbildungsveranstaltung Schulter, MediaPark Klinik Köln, Germany

2010:   Correlation between localisation of 4° chondral leasions in knees and the clinical result after autologous chondrocyte transplantation
Boris-George Böttenberg - MediaPark Klinik Köln, Germany - 9th World Congress of the  International Cartilage Repair Society ICRS 2010, September 26-29, 2010, Sitges-Barcelona, Spain

2010:   Der Einfluss der Rotatorenmanschette auf die Schulterstabilität - Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany Fortbildungsveranstaltung Schulter, 10.02.2009, MediaPark Klinik Köln, Germany

2010:   Hat die Defektlokalisation bei 4°-chondralen Läsionen am Kniegelenk Einfluss auf das klinische Ergebnis nach autologer Chondrozytentransplantation? Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany
59. Jahrestagung 2010 der Norddeutschen 
Orthopädenvereinigung e.V. 17. – 18. Juni 2010, CCH – Congress Center Hamburg, Germany

2011:   Die arthroskopische Anatomie des Hüftgelenkes - Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany - Fortbildungsveranstaltung Hüfte, MediaPark Klinik Köln, Germany

2011:   Die arthroskopische Anatomie des Schultergelenks - Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany - Fortbildungsveranstaltung Schulter, MediaPark Klinik Köln, Germany

2011:   Ergebnisse nach Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes bei Leistungssportlern mittels ovalärer Bohrkanaltechnik mit autologer Hamstringsehne
Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany - 28. Kongress der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA)
22.-24. September 2011, Regensburg, Germany

2011:   Sportartspezifische Rehabilitation in den Überkopfsportarten insbesondere Basketball
Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany - Harbacher Sportrehabilitationstagung „Zurück zum Sport“ Sportartspezifische Rehabilitation - 30.09.2011 – 02.10.2011, Moorheilbad Harbach/Österreich

2012:   ACP at High-Performance Sports
Boris-George Böttenberg, MediaPark Klinik Köln, Germany Arthrex Lab Course 28th February – 03rd March 2012, Naples/Florida

Dr. med. & Dipl.-Sportwiss. Boris-George Böttenberg - Ihr Orthopäde in KöLN - Deutz:

DR. MED. & DIPL.-SPORTWISS. BORIS-GEORGE BÖTTENBERG ist Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Teilradiologie und Sportmedizin sowie Diplom-Sportwissenschaftler in Köln / Innenstadt / Deutz.

 

Seine konservativen Schwerpunkte sind die Behandlungen sporttraumatologischer Erkrankungen und Verletzungen der Muskulatur, der Sehnen und der Gelenke; zudem die konservative Arthrosetherapie einschließlich Eigenbluttherapie, konservative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen sowie die 3-D-Vermessung der Wirbelsäule und Einlagenversorgung.

In der operativen Therapie hat sich DR. MED. & DIPL-SPORTWISS. BORIS-G. BÖTTENBERG auf den Bereich der arthroskopischen Chirurgie vom Knie-, Hüft-, Sprung- und Schultergelenk (LCA-/LCP-Rekonstruktion, Eingriffe am Meniskus, Patellainstabilität, Rotatorenmanschetten-Rekonstruktionen, Bankart-Repair) sowie auf den Bereich der Knorpeltherapie (inkl. Mikrofrakturierung, Knochen-Knorpel-Transplantation, Knorpelzelltransplantation) spezialisiert.

Seine sportmedizinische Erfahrung setzte der Orthopäde Dr. Böttenberg u. a. in langjähriger Tätigkeit als Mannschaftsarzt verschiedener Vereine wie dem 1. FC Köln II, der Basketball-Nationalmannschaft und des Basketball-Bundesliga-Vereins „RheinEnergie Köln“ (mit dem er 2006 Deutscher Meister und 2005 und 2007 Deutscher Pokalsieger wurde) ein.

DR. MED. & DIPL-SPORTWISS. BORIS-G. BÖTTENBERG bietet auf der ca. 350 m² großen Praxisfläche in der orthopädischen Privatpraxis bones & brain in Köln ein umfangreiches und individuelles Diagnostik- und Therapiekonzept für privat versicherte und selbst zahlende Patienten.

 

"Die Kernkompetenz liegt in der konservativen Behandlung von:

  • Gelenkbeschwerden (z.B. Arthrose, Reizung, Knorpelschaden etc.)

  • Muskelverletzungen

  • Sehnenbeschwerden und Verletzungen (z.B. Achillessehe)

  • Wirbelsäulenbeschwerden (z.B. Bandscheibenvorfall, Arthrose)

 

der orthopädisch / unfallchirurgischen Behandlung des:

  • Kniegelenk (z.B. Kreuzbandplastik, Meniskusläsion, Knorpelchirurgie)

  • Schultergelenk (z.B. Rotatorenmanschetenruptur, Kalkschulter)

  • Sprunggelenk (z.B. Bandrupturen, Knorpelverletzungen)

generellen Erkrankungen / Funktionsstörungen des Skelettsystems:

  • Beckenschiefstand

  • Beinlängendifferenz

  • Knick-Senk-Spreizfüßen

  • Knorpelschaden

  • Schulterenge

 

sowie in der Betreuung von Freizeit- und Leistungssportlern.

Dies wird durch meine langjährige Erfahrung in der medizinischen Betreuung im Hochleistungssport u.a.:

 

  • als Mannschaftsarzt Deutscher Meister 2006, 2005 und 2007 Deutscher Pokalsieger in der  Basketball-Bundesliga mit RheinEnergie KöLN

  • als Mannschaftsarzt der deutschen Basketballnationalmanschaft

  • sowie als Manschaftsarzt des 1. FC KöLN II

 

unterstrichen.

 

In meiner Praxis nehmen wir uns kompetent und individuell - mit modernster und zeitgemäßer Diagnostik - den Beschwerden unserer Patienten an, um dann eine schnellstmögliche, und eine auf Sie als Patient persönlich abgestimmte Therapieempfehlung auszusprechen. Dabei liegt der Fokus ganz besonders auf einer schonenden und minimal-invasiven Behandlung sowohl im konservatien (nicht- operativen) als auch im operativen Bereich."

                                

 

                                  Ihr Dr.med.& Dipl.-Sportwiss. Boris-G. Böttenberg