INJEKTiONSTHERAPIE - ORTHOPÄDE . KöLN - DEUTZ

DR. MED.  &  DiPL. - SPORTWiSS.  BORiS - G.  BöTTENBERG

DR.MED.&DIPL.-SPORTWiSS. BORiS-G. BöTTENBERG

Injektionen-Dr.med. Böttenberg

Injektionstherapie in Köln: Die Funktion wieder herstellen - Behandlung ohne Spritze!

Oft werden zur Therapie von Beschwerden gezielte Spritzen,  sogenannte Injektionen angewandt.  Diese können in Gelenke oder auch an Bänder und Sehnen gesetzt werden. Auch in bestimmte Muskelpunkte - die sogenannten Triggerpunkte- können Injektionen mit lokalen Betäubungsmitteln sehr hilfreich sein. Ziel ist es dabei die sogenannten Schmerzauslöser, die Nozizeptoren auszuschalten um z.B. einen "Teufelskreislauf" aus Schmerz - Muskelverspannung - Gelenkblockade - Schmerz zu unterbrechen. Injektionen werden aber nicht nur zur Therapie, sondern manchmal auch aus diagnostischen Gründen eingesetzt um bestimmte Krankheitsbilder auszuschließen. Bei Wirbelsäulenerkrankungen hat sich die zielgenaue Injektion bewährt und gilt als hilfreiche Therapie. Hier kann man u.a. an die Nervenwurzel "spritzen" um somit z.B. eine radikuläre Symptomatik wie bei einem Bandscheinbenvorfall zu therapieren. Sehr sinnvoll und mit gutem Ergebnis haben sich auch Hyaluronsäureinjektionen in das Knie, Schulter- Hüft- oder Sprunggelenk bewärht. Oftmals können durch solche Injektionen Operationen vermieden werden oder um Jahre verzögert werden. Auch beim Tennisellbogen (Tennisellenbogen) oder dem Golferellbogen (Golferellenbogen) hat sich die Injektionstherapie mit sehr guten Ergebnissen bewährt und kann grade bei einer Chronizität deutlich zur Beschwerdeerleichterung bei tragen.

INDIVIDUELLE BERATUNG

Für einen persönlichen Behandlungswunsch und andere Fragen zu unseren medizinischen Leistungen erreichen Sie das Team von ORTHOPÄDE.KöLN - Dr. med. Böttenberg telefonisch unter 0221 - 16 88 33-0 oder online über das Kontaktformular.

Injektionstherapie Orthopäde.Köln.jpg