STOSSWELLENTHERAPIE - ORTHOPÄDE . KöLN-DEUTZ

DR. MED.  &  DiPL. - SPORTWiSS.  BORiS - G.  BöTTENBERG

DR.MED.&DIPL.-SPORTWiSS. BORiS-G. BöTTENBERG

Stosswellentherapie - ESWT - Dr. Böttenberg
Orthopäde Köln Stoßwelle.jpg

Stosswellentherapie Köln: Welche Krankheitsbilder können mit der extracorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) in der orthopädischen Privatpraxis bones & brain in Köln behandelt werden?

Bei der Kalkschulter handelt es sich um ein äußerst schmerzhaftes Kalkdepot im subacromialem Raum in der Nähe der Sehne des M. supraspinatus. Dies führt häufig zu massiven Schmerzepisoden – insbesondere nachts - mit Bewegungseinschränkung. Im Rahmen der Tendinosis calcarea führt die ESWT zu einer Zertrümmerung des Kalkdepots, wodurch die lokale Entzündung zurückgeht und die Schmerzen reduziert werden.

Kalkschulter (Tendinosis calcarea)

Tennisellenbogen oder Golferellenbogen

Der sogenannte „Tennisellenbogen“ bzw. "Golferellenbogen" zeigt gute bis sehr gute Ergebnisse bei der Anwendung der ESWT. Dabei handelt es sich um eine Überlastung bzw. Entzündung des proximalen Strecksehnenansatzes der Unterarmmuskulatur. Insbesondere bei frustranen Versuchen der Therapie mittels Injektionen/Physiotherapie kann die ESWT die operative Versorgung verhindern.
    

  • Epicondylitis humeri ulnaris („Golferarm“)

  • Supraspinatussehnensyndrom

  • Patellaspitzensyndrom (Joggers Knee/Sprinterknie)

  • Bursitis trochanterica (Schleimbeutelentzündung Hüftknochen)

  • Pseudarthrosen (nicht verheilte Frakturen)

  • Muskuläre Schmerzsyndrome

  • Plantarfasziitis (Fersensporn)

  • Achillodynie (chronischer Achillessehnenschmerz)        

Weitere Anwendungsgebiete der ESWT sind:

Welches Stoßwellentherapiegerät benutzt die orthopädische Privat-Praxis "bones &  brain" in Köln?

Die orthopädische Privat-Praxis "bones & brain" in Köln benutzt den DUOLITH SD1>ultra<(siehe Bild rechts), das zur Zeit modernste Stoßwellentherapiegerät der Firma STORZ, welches sich derzeit am Markt befindet.

Wie funktioniert die extracorporale Stoßwellentherapie?

Als Stoßwelle bezeichnet man abrupte, energetische Druckwellen von sehr kurzer Dauer, die durch Fokussierung mittels spezieller Technik direkt an den Schmerzpunkt gelangen und dort ihre Wirkung entfalten. Die in den Körper gelangende Stoßwelle setzt ihre Energie im Körper frei und bewirkt in den verschiedenen Gewebearten (Knochen, Sehnen, Muskulatur) eine Stoffwechselsteigerung, wodurch z. B. eine Entzündungsreaktion schneller abgetragen werden kann. Die Stoßwelle durchdringt das Gewebe, ohne dieses zu verletzen. Die Fokussierung der Stoßwellen erfolgt über einen Schallkopf, mit dessen Hilfe sie punktgenau auf die zu behandelnde Körperstelle gerichtet werden. Dadurch wirken sie genau dort, wo sich das Schmerzzentrum bzw. die Schmerzursache befindet. Die Stoßwellen regen die Durchblutung an, was zu vermehrter Stoffwechseltätigkeit führt und Kalkablagerungen auflösen bzw. die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren kann. Ein neueres Anwendungsgebiet ist darüber hinaus die positive Beeinflussung von Wundheilungsstörungen, z. B. bei Diabetikern oder Brandverletzten.

INDIVIDUELLE BERATUNG

Für einen persönlichen Behandlungswunsch und andere Fragen zu unseren medizinischen Leistungen erreichen Sie das Team von ORTHOPÄDE.KöLN - Dr. med. Böttenberg telefonisch unter 0221 - 16 88 33-0 oder online über das Kontaktformular.