OPERATiVE THERAPiE - SCHULTER-GELENK

SCHULTERSPEZIALIST in KöLN für OPERATiON: DR. MED.  &  DiPL. - SPORTWiSS.  BORiS - G.  BöTTENBERG

DR.MED.&DIPL.-SPORTWiSS. BORiS-G. BöTTENBERG

ORTHOOPÄDE.KöLN_ Dr.med. Böttenberg

Schulterexperte Dr.med. & Dipl.-Sportwiss. Boris-G. Böttenberg zur operative Therapie des Schultergelenks in Köln: Wann muss Warum die Schulter orthopädisch operiert werden?

Nicht immer können körperliche Beschwerden mittels der konservativen orthopädischen Therapie an der Schulter beseitigt werden. Vor allem auch nach Unfällen kommen operative Therapieformen an der der Schulter in der Orthopädie zum tragen. Im folgenden informieren wir Sie, welche operativen orthopädischen Therapieformen an der Schulter bei uns zur Anwendung kommen können:

Wir behandeln im Schulterbereich unter anderem folgende Beschwerden operativ:

  • Kalkschulter (Tendinosis Calcarea)

  • Schulterdachenge (Impingement-Syndrom)

  • Rotatorenmanschettenruptur oder -läsion

  • Schulterluxation

  • Schulterarthrose

  • Schulterecksgelenkverletzung

  • Schultersteife

Die Gründe warum die Schulter unter Umständen orthopädisch operiert werden muss, liegen in deren Anatomie!

Das Schultergelenk ist das beweglichste Kugelgelenk des menschlichen Körpers. Aufgrund der relativ kleinen Gelenkpfanne und dem großen Oberarmgelenkkopf ermöglicht es sehr große Bewegungsausmaße. Erkrankungen und Beschwerden im Schulterbereich sind oft komplex und haben in den vergangenen Jahren durch zunehmende sportliche Aktivitäten vieler Menschen – auch und gerade im Alter – teils in erheblichem Maße zugenommen. Vielfach ist die Hilfe und Behandlung durch einen Schulterspezialist erforderlich. Meist sind konservative Verfahren ausreichend, um Schmerzen im Schulterbereich therapieren und eine volle, beschwerdefreie Beweglichkeit wieder herzustellen.

Typische Schulterverletzungen und Schultererkrankungen

Die Schulter ist insbesondere sehr anfällig für Verrenkungen. Auch wenn das „Feintuning“ zwischen den Muskeln nicht erfolgt, können schmerzhafte Syndrome auftreten, wie zum Beispiel das Impingement-Syndrom, wobei ein dauerhafter Schulterschmerz auftritt, der unterschiedliche Ursachen haben und zum Teil auch mit einer Rotatorenmanschettenruptur (Sehnenriss in einem oder mehreren Sehnen der um die Schulter ziehenden Muskulatur) einhergehen kann. Allen Syndromen ist gemein, dass viele Patienten mit Schultererkrankungen die Schmerzen vor allem bei Überkopfbewegungen und während der Nacht bemerken.

In diesen Fällen vertrauen Sie am besten auf Dr. med. Böttenberg, Schulterspezialist aus Köln, der Sie mit zeitgemäßen Therapien behandelt.

INDIVIDUELLE BERATUNG

Für einen persönlichen Behandlungswunsch und andere Fragen zu unseren medizinischen Leistungen erreichen Sie das Team von ORTHOPÄDE.KöLN - Dr. med. Böttenberg telefonisch unter 0221 - 16 88 33-0 oder online über das Kontaktformular.